Lightroom: Beim Backup die Presets nicht vergessen.

Manche Nutzer machen es sich mit dem lästigen Backup ganz einfach: Sie sichern mit einem speziellen Programm jeweils die komplette Festplatte, inklusive Betriebssystem, Programmen und eigener Werke. Solange alles wichtige auf genau eine Platte paßt, ist dies keine so schlechte Idee.

Doch wer ambitioniert fotografiert, kommt meist nicht mit einer Platte aus. Außerdem ist es auch sinnvoll, Betriebssystem und Software auf eine schnelle (aber teure) SSD zu packen. Zum “Lagern” von Bildern reicht eine normale Platte (HD) dagegen vollkommen aus, ist deutlich preiswerter und bietet ein Vielfaches an Speicherkapazität. Doch damit wird das Backup etwas komplizierter, vor allem wenn man fast ausschließlich mit Word Manuskripte schreibt und mit Lightroom Fotos verwaltet und bearbeitet. — Ich sichere deshalb manuell, was leider gefährlich für die Presets sein kann…

Continue reading Lightroom: Beim Backup die Presets nicht vergessen.

Schwarzweißfotos: Stark statt grau in grau.

Ich habe mich ja schon in mehreren Beiträgen mit dem Thema SchwarzweißFotografie befaßt und darauf hingewiesen, daß schwarzweiß nicht gleich schwarzweiß ist.

Je nach Filter fallen die Graustufen anders aus: Das selbe Foto links mit Blau- rechts mit Gelbfilter.

Je nach Filter fallen die Graustufen anders aus:
Das selbe Foto links mit Blau- rechts mit Gelbfilter.

Trotz aller Begeisterung für die aufs wesentliche reduzierten Bilder solltest du erstmal Farbaufnahmen machen. Warum? Siehe dir die Bilder oben an (es handelt sich um eine Aufnahme).

Continue reading Schwarzweißfotos: Stark statt grau in grau.