Leica Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH

[PM] Der Name Noctilux steht seit mehr als einem halben Jahrhundert für extrem lichtstarke Objektive mit exzellentem Optikdesign an der Grenze des Machbaren. Nun erweitert die Leica Camera AG das Objektiv-Portfolio um das Leica Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. Eine hauchdünne Schärfentiefe, für eine äußerst detaillierte Freistellung, kombiniert mit einer überragenden Abbildungsleistung und einem einzigartigen Bokeh machen es zu einem außergewöhnlichen Objektiv. Die Brennweite von 75 mm eignet sich besonders für natürlich wirkende Portrait-Aufnahmen.

Leica Noctilux 75 mm mit lichtstarken 1:1,25 (Bild: Leica)

Leica Noctilux 75 mm mit lichtstarken 1:1,25
(Bild: Leica)

Der Schärfentiefe-Bereich des Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. ist nochmals geringer als der des Noctilux-M 1:0,95/50 APSH., was eine noch feinere Freistellung erlaubt. Für Portrait- und Detailaufnahmen eröffnen sich so zusammen mit der für ein extrem lichtstarkes Objektiv kurzen Naheinstellgrenze von 0,85 m und dem Abbildungsmaßstab von 1:8,8 gänzlich neue fotografische Möglichkeiten – 11 Blendenlamellen sorgen dabei für ein weiches sowie harmonisches Bokeh.

Continue reading Leica Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH

Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux

[PM] Vor genau 50 Jahren wurde das erste Leica Noctilux Objektiv im Rahmen der photokina 1966 vorgestellt und verblüffte Messebesucher und Fachpresse gleichermaßen mit seinen geradezu revolutionären optischen Eigenschaften.

Noctilux 1966 (Bild: Leica) Noctilux 1975 (Bild: Leica) Noctilux 2008 (Bild: Leica)

Noctilux 1966, 1975 und 2008 (Bild: Leica)

Überall auf der Welt erfreute sich die Fotografie in den 1960er Jahren großer Beliebtheit und Ansprüche an Hochleistungsoptiken stiegen insbesondere bei Profi- und Kunstfotografen stetig. Da die Nutzung von Blitzlicht immer noch wenig verbreitet oder gar verpönt war, zogen die außergewöhnlichen Leistungsmerkmale des Noctilux Objektivs die volle Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur konnte dieses Objektiv eine für damalige Verhältnisse gigantische Offenblende bieten, sondern selbst bei dieser auch noch eine hervorragende optische Leistung abbilden. Das Noctilux Objektiv zeichnete sich durch eine einzigartige Kontrastwiedergabe aus. Brillante, scharfe und reflexarme Bilder bei offener Blende konnten realisiert werden; noch bei Kerzenlicht waren plötzlich subtile Farbunterschiede, feinste Strukturen und Details zu erkennen, die bei anderen Optiken in der Dunkelheit verschwanden.

Continue reading Lichtstärke ist das neue Megapixel — 50 Jahre Leica Noctilux