Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

[PM (thl)] Als langjähriger Canon-Nutzer wundert man sich schon etwas über die Produktpolitik des Unternehmens. War zu meinen Schulzeiten die A1 meine unerreichbare Traumkamera, so wüßte ich zur Zeit kein Modell, das ich unbedingt gern hätte. Andererseits bin ich mit meiner jetzigen Ausrüstung auf Canon-EOS-Basis sehr zufrieden und investiere in “Glas”, vorzugsweise alte Kleinbildlinsen. Nun scheinen Canon die Modellbezeichnungen auszugehen, zumindest bei den zweistelligen wundert man sich über EOS 77D. Außerdem gibt’s eine 800D.

Neuvorstellung Canon EOS 77D (Bild: Canon)

Neuvorstellung Canon EOS 77D
(Bild: Canon)

Canon stellt zwei neue DSLR-Kameras der EOS Familie vor – die EOS 77D und die EOS 800D. Sie bieten leistungsstarke Imaging-Technologien, einen 24,2-Megapixel CMOS-Sensor im APS-C-Format und den leistungsstarken DIGIC 7 Prozessor. Mit ihrer starken Leistung und der Möglichkeit zur komplett manuellen Steuerung ist die EOS 77D ein ideales Upgrade zur Erweiterung der fotografischen Möglichkeiten. Wohingegen die EOS 800D die perfekte Kamera zum Einstieg in die Welt der DSLR-Fotografie ist. Gemeinsam mit diesen Kameras präsentiert Canon das neue EF-S 18-55mm 1:4-5,6 IS STM Objektiv – es ist das kleinste nicht einziehbare DSLR-Kitobjektiv in diesem Brennweitenbereich – sowie die neue Fernbedienung BR-E1, die eine Reichweite von bis zu 5 Meter ermöglicht, dank Bluetooth auch ohne Sichtkontakt. Sie bietet damit umfangreiche Anwendungsmöglichkeiten bei der Fernsteuerung.

Continue reading Schnapszahl: Canon EOS 77D und EOS 800D

Leica M10, der Meilenstein.

[PM] Ein ikonisches Kamerasystem setzt erneut Maßstäbe: Die neue Leica M10 steht wie keine andere Kamera in perfekter Balance zwischen langer Tradition und technischer Innovation und vereint die Essenz dessen, was beim Fotografieren wirklich wichtig ist.

Leica M10 (Bild: Leica)

Leica M10
(Bild: Leica)

Sämtliche Funktionen wurden konsequent an die Anforderungen heutiger Fotografie angepasst, bleiben jedoch den Prinzipien des legendären M-Systems treu: Jede einzelne Komponente, jede technische Lösung konzentriert sich kompromisslos auf die Fotografie. Mit kompakteren Maßen, verbesserter Performance und Bedienung setzt die Leica M10 einen Meilenstein in der traditionsreichen Geschichte der Leica M-Fotografie.

Continue reading Leica M10, der Meilenstein.

Canon Powershot G9 X Mark II

[PM] Mit der PowerShot G9 X Mark II, dem schlanken Kraftpaket im Taschenformat, frischt Canon die PowerShot G Serie auf. Dank Reihenaufnahmen mit bis zu 8,2 Bildern pro Sekunde, großem 1,0-Zoll-Typ Sensor mit 20,1-Megapixel und Canon DIGIC 7 Prozessor bietet die Kamera eine reaktionsschnelle Leistung und liefert bei jedem Auslösen erstklassige Ergebnisse. Die PowerShot G9 X Mark II ist für jeden die richtige Wahl – egal ob als Ergänzung zur ambitionierten Ausrüstung oder als Upgrade zum Smartphone.

Canon Posershot G9 X Mark II (Bild: Canon)

Canon Posershot G9 X Mark II
(Bild: Canon)

Die PowerShot G9 X Mark II ist voraussichtlich ab Februar zum Preis von rund 500 Euro verfügbar.

Continue reading Canon Powershot G9 X Mark II

Update: Lightroom 6.8 mit Referenzansicht.

Es ist wieder so weit, heute gibt’s mal wieder ein Update für Lightroom: Inzwischen sind wir bei der Version CC 2015.8 bzw. 6.8 angekommen.

Update auf Lightroom 2015.8 bzw. 6.8.

Update auf Lightroom 2015.8 bzw. 6.8.

Wozu die 330 Megabyte gut sein sollen, verrät der Infotext
(Quelle: Adobe Application Manager, Dez. 2016):

Dieses Update für Lightroom CC beinhaltet die Referenzansicht. In der Referenzansicht können Sie Ihre Bearbeitungen direkt im Entwicklungsmodul visuell anpassen und mit einem Referenzbild vergleichen. Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen und bietet Unterstützung für neue Kameras.

Continue reading Update: Lightroom 6.8 mit Referenzansicht.

Fotoreporter Ara Güler geehrt

[PM] Ende November 2016 wurde in der Leica Galerie Wetzlar im Rahmen einer feierlichen Vernissage die “Ara Güler – Leica Hall of Fame” Ausstellung eröffnet. Der 88-jährige Fotoreporter und Journalist Ara Güler zählt zu den bedeutendsten Fotografen der Türkei und porträtierte über 60 Jahre lang auf besonders eindrucksvolle Weise seine Heimatstadt Istanbul.

Das Goldene Horn mit Süleymaniye-Moschee Istanbul, 1962 (Bild: Ara Güler / Leica)

Das Goldene Horn mit Süleymaniye-Moschee Istanbul, 1962
(Bild: Ara Güler / Leica)

Seine unvergleichlichen Schwarzweiß-Aufnahmen der Metropole am Bosporus aus den 1950er- und 1960er Jahren sind weltbekannt. Der Magnum-Fotograf Ara Güler begleitete nicht nur politische Entwicklungen, sondern lichtete auch prominente Persönlichkeiten wie beispielsweise Salvador Dalí, Marc Chagall, Alfred Hitchcock, Willy Brandt, Maria Callas, Bertrand Russell, Pablo Picasso, Indira Gandhi und Winston Churchill ab.

Continue reading Fotoreporter Ara Güler geehrt

Photoshop Elements wieder als Schnäppchen

Lightroom ist auf die RAW-Entwicklung und Verwaltung von Fotos ausgelegt — damit ist es m. E. zur Zeit unerreicht. Das Programm findet aber seine Grenzen, wenn es darüber hinaus geht. Doch dann muß es nicht immer Photoshop sein, das als Abo mit monatlichen Gebühren zu Buche schlägt.

Photoshop Elements als günstige Ergänzung Lightroom. (Quelle: EDV Buchversand)

Photoshop Elements als günstiges Bundle.
(Quelle: Newsletter EDV Buchversand)

Gerade für den Heim- oder Gelegenheitsanwender bietet sich Photoshop Elements als günstige Ergänzung Lightroom. Gerade ist es wieder unter Listenpreis zu haben.

Continue reading Photoshop Elements wieder als Schnäppchen

Rot sehen beim Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH

[PM] Das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. erhält ein neues Farbdesign. Als erstes Leica Objektiv wird das schärfste aller Standardobjektive ab Dezember auch in einer rot eloxierten Ausführung angeboten. Die Einzigartigkeit der auffälligen Sonderedition wird durch die Auflage unterstrichen: Geplant ist eine Stückzahl von 100 rot eloxierten Objektiven.

Das 50er gibt es jetzt in unauffälligem rot. (Bild: Leica)

Das 50er gibt es jetzt in unauffälligem rot.
(Bild: Leica)

[Kommentar] Was nehmen die bei Leica im Produktmanagement? Erst läßt man den roten Punkt weg, damit die Kamera unauffälliger wird und jetzt soll die rote Pinocchio-Nase den Preis von fast 9.000 Euro rechtfertigen (in schwarz und ohne APO ist es für 2.000 Euro zu haben)? Unübertroffen allerdings das Sondermodell im Badelatschendesign für knapp 15.000 Euro (allerdings paßt das Rot nicht mal dazu).

Continue reading Rot sehen beim Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH