Digitale Bilderrahmen einkaufen (Checkliste)

Als ich vor etwa zehn Jahren erstmals von einem digitalen Bilderrahmen höre, halte ich dies nicht zuletzt auf Digitaler Bilderrahmen -- nicht nur aufs Display achtenGrund des Preises für ziemlich dekadent (englisch übrigens DPF für digital Photo Frame).

Digitaler Bilderrahmen — nicht nur aufs Display achten

Inzwischen ist auch dies ein Produkt des Massenmarktes und man hat die Qual der Wahl: Zwischen 5 und 150 Euro liegen die Preise, doch was macht den Unterschied aus? Ein guter DPF ist eine schöne Alternative zu massenhaften Prints, die dann doch wieder im Schuhkarton landen.

 

Tipp: Wenn man einen solchen Bilderrahmen verschenken will, sollte man dies nicht “leer” tun. Gerade technisch weniger versierte freuen sich, wenn dort beispielsweise die “best of” — dazu habe ich meine 52pics — oder schöne Familienfotos drauf zu finden sind. Außerdem ist dies eine Funktionsprüfung, so daß Enttäuschungen wg. Defekten vermieden werden können.

Continue reading Digitale Bilderrahmen einkaufen (Checkliste)

Firmware-Hacks für Lumix, Casio und Canon

Wenn man bei Produkten zwischen Software und Hardware unterscheidet, vergißt man leicht, daß Software oft ein entscheidender Teil der Hardware ist — dort meist Firmware genannt. Firmware ist eben doch nur Software...Damit ist die grundlegende Steuerungssoftware gemeint, die im mechanischen Zeitalter oft noch aus kompliziert zusammengesetzten Zahnrädchen und Steuerungsblechen besteht.

Firmware ist eben doch nur eine Software…

Bei einer modernen Digitalkamera muß die Steuerungssoftware allerdings oft viel mehr leisten: Entfernungseinstellung und Belichtungsmessung, Bildverarbeitung und Beschreiben der Speicherkarte sind alles Aufgaben, die ein kleiner Computer übernimmt. — Und das ist auch der Ansatzpunkt, um in das System einzugreifen…

Continue reading Firmware-Hacks für Lumix, Casio und Canon

Kalender 2012 und alle Jahre wieder… [Update]

Alle Jahre wieder — grübelt man über originelle Geschenke zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel. Wer das ganze Jahr über schöne Fotos macht, kann mit einem selbst gestalteten Kalender durchaus Kalender selbst gemacht mit PhotoshopPluspunkte sammeln. Doch wie geht man es an? — Man kann…

  1. … im Bastelbedarf einen Leerkalender kaufen und Fotos, Bilder oder Collagen hinein kleben.
  2. … einen Fotodienst in Anspruch nehmen und alles aus einem Guß bestellen.
  3. … mit einer Bildbearbeitung selbst einen Kalender gestalten.

Kalender selbst gemacht mit Photoshop

Da man bei Vorschlag 1) und 2) auf wenige vorgegeben Vorlagen angewiesen ist, möchte ich 3) ausprobieren. Dabei geht es zugegebenermaßen nicht nur um das Ergebnis, sondern auch um das Selbermachen — der Weg ist das Ziel…

Dieser Workshop wurde mit Photoshop entwickelt, könnte aber auch mit anderen Bildbearbeitsprogrammen funktionen, sofern sie mit PDFs umgehen können.

Continue reading Kalender 2012 und alle Jahre wieder… [Update]

Beauty-Retusche mit Evangeline

Das Internet macht’s möglich, daß man ganz ohne Extraeinladung Profis bei der Arbeit über die Schulter sehen darf — zum Beispiel Evangeline Cooper. In ihrem Blog zeigt sie ja schon seit längerem exemplarisch einige Arbeiten, doch jetzt gibt es auch Tutorials bei Youtube.

In ihrem Video-Tutorial “Retusche und Composing: ‘White Paint’ komplettes Making Of” zeigt sie eine komplette Bildbearbeitung:

vom unbearbeiteten Ausgangsbild zum fertigen Composing. Verflüssigen, Beautyretusche, Dodge und Burn, Hintergrund anpassen, neue Hintergrundtextur einfügen, Farbkorrektur — von Anfang bis Ende ist alles dabei. (Quelle: a. a. O.)

Das schöne daran ist, daß das Tutorial in Echtzeit läuft, also ohne ominöse Sprünge in denen der Profi ein paar “selbstverständliche” Dinge einfach übergeht und der Normalo den Anschluß verliert. Man kann also viel lernen und sehen, daß auch Profis nur mit Wasser kochen.

Continue reading Beauty-Retusche mit Evangeline

Auf der Suche nach dem Jakobskrautbären

Im Sommer stoße ich bei meinen Makrofototest zufällig auf eine mir unbekannte schwarz-gelbe Raupe. Damit meine Bildunterschrift nicht einfach “schwarz-gelbe RaupeJakobskrautbär (Bild: Luhm) lauten muß, möchte ich natürlich den Namen herausfinden — nur wie? “Früher” hat man dazu alle möglichen Bestimmungsbücher wie beispielsweise “Was blüht denn da?” für Pflanzen und etwas ähnliche für Vögel, während es für Insekten schon schwieriger wird.

Wer kennt diese Raupe? (Bild: Luhm)

Doch heute gibt es das Internet und die simpelste Herangehensweise erweist sich zumindest in diesem Fall als die effektivste: Einfach bei GoogleRaupe schwarz gelb” eingeben und zusätzlich “Bilder” anwählen”.

Continue reading Auf der Suche nach dem Jakobskrautbären

Straßenfotografie mit Garry Winogrand

Straßenfotografie gehört zu meinen Lieblingsthemen, das ich “unbewußt” schon seit meinen ersten Schritten mit der Kamera verfolge. Doch wenn man etwas nachforscht, findet man viele andere Fotografen mit diesem Schwerpunkt, die so den Alltag aus unterschiedlicher Perspektive authentisch wiedergeben.

Zum Beispiel Garry Winogrand bei der Arbeit in den frühen 80ern (ca. 5 ½ Minuten, deutsch). Wieso er (so) fotografiert kann man in Wikipedia nachlesen:

Continue reading Straßenfotografie mit Garry Winogrand