Mehr Durchblick bei speziellen Dateiformaten von Digitalkameras

Noch vor kurzem berichte ich über das Codec-Paket, mit dem Canon die Anzeige der eigenen RAW-Formate auf dem Desktop ermöglicht. — Frohe Kunde für Nutzer anderer Digitalkameramarken: Microsoft stellt ein Codec-Pack zur Verfügung, das Anzeigen einer Vielzahl von gerätespezifischen Dateiformaten in Windows Live Fotogalerie sowie anderer Software, die auf Windows Imaging Codecs (WIC) basiert ermöglicht.

Auch exotische Bilder frisch auf den Arbeitstisch...

Auch exotische Bilder frisch auf den Arbeitstisch…

Oder anders gesagt: Wenn die Digitalkamera nicht sowieso nur JPG-Aufnahmen macht, können damit viele Sonderformate wie RAW & Co. nun direkt auf dem Desktop angezeigt werden. Das erleichtert die Orientierung beim Dateienschubsen ungemein, selbst wenn man sonst mit Lightroom arbeitet, das ebenfalls fast alle Formate kennt.

Durch das Installieren dieses Pakets können unterstützte RAW-Kameradateien im Windows-Explorer angezeigt werden. Dieses Paket ist als 32-Bit-Version (MicrosoftCodecPack_x86.msi) und 64-Bit-Version (MicrosoftCodecPack_amd64.msi) verfügbar.

Das Microsoft-Kamera-Codec-Paket unterstützt die folgenden Geräteformate (Quelle: a. a. O.):

Eigenwerbung: Mein Notizbuch zu Mogrify — Mogrify zählt zu den bekanntesten kostenlosen Plugins für Lightroom und ist mit allen Versionen seit LR 2 kompatibel. Das Tool ist bekannt dafür, Fotos aus Lightroom mit Rahmen oder Wasserzeichen verzieren zu können. Die Erweiterung kann aber noch viel mehr, zum Beispiel automatisiert Metadaten ins Bild einbauen. Mit Fantasie und ein bißchen Fleißarbeit sind tolle Effekte möglich. — Jetzt bei Amazon!

  • Canon: Digital Rebel XT, Digital Rebel XTi, EOS 10D, EOS 20D, EOS 30D, EOS 40D, EOS 50D Digital, EOS 60D, EOS 300D, EOS 350D, EOS 400D, EOS 450D, EOS 500D, EOS 550D, EOS 600D, EOS 1000D, EOS 1100D, EOS 5D, EOS 5D Mark II, EOS 5D Mark III, EOS 7D Digital, EOS D30, EOS D60, EOS Digital Rebel, EOS Kiss Digital, EOS Kiss Digital N, EOS Kiss Digital X, EOS Kiss F, EOS Kiss X2, EOS Kiss X3, EOS Kiss X4, EOS Kiss X5, EOS Kiss X50, EOS Rebel T1i, EOS Rebel T2i, EOS Rebel T3, EOS Rebel T3i, EOS Rebel XS, EOS Rebel XSi, EOS-1D, EOS-1D Mark II, EOS-1D Mark II N, EOS-1D Mark III, EOS-1D Mark IV, EOS-1Ds, EOS-1Ds Mark II, EOS-1Ds Mark III, PowerShot G2, PowerShot G3, PowerShot G5, PowerShot G6, PowerShot G9, PowerShot G10, PowerShot G11, PowerShot Pro1, PowerShot S90, PowerShot S95, PowerShot SX1 IS
  • Nikon: 1 J1, 1 V1, Coolpix P6000, D1H, D2H, D2Hs, D2X, D2Xs, D3, D3s, D3X, D4, D40, D40x, D50, D60, D70, D70s, D80, D90, D100, D200, D300, D300s, D700, D800, D800E, D3000, D3100, D3200, D5000, D5100, D7000
  • Sony: DSLR-A100, DSLR-A200, DSLR-A230, DSLR-A300, DSLR-A330, DSLR-A350, DSLR-A380, DSLR-A500, DSLR-A550, DSLR-A560, DSLR-A580, DSLR-A700, DSLR-A850, DSLR-A900, Alpha NEX-3, Alpha NEX-5, Alpha NEX-5N, Alpha SLT-A55/A55V, Cyber-shot DSC-R1
  • Olympus: C-7070 Wide Zoom, C-8080 Wide Zoom, E-1, E-3, E-10, E-20, E-30, E-420, E-450, E-520, E-620, EVOLT E-300, EVOLT E-330, EVOLT E-400, EVOLT E-410, EVOLT E-500, EVOLT E-510, PEN E-P1, PEN E-P2, PEN E-PL1
  • Pentax (PEF formats only): *ist D, *ist DL, *ist DS, K10D, K20D, K100D, K100D Super, K110D, K200D, K-5, K-7, K-r, K-x
  • Leica: DIGILUX 3, D-LUX 4, M8, M8.2, M9
  • Konica Minolta: ALPHA-7 DIGITAL, DiMAGE A1, DiMAGE A2, DYNAX 7D, Maxxum 7D
  • Epson: R-D1
  • Panasonic: Lumix DMC-G1, Lumix DMC-GH1, Lumix DMC-GF1, Lumix DMC-LX3, Lumix DMC-LX5
  • Casio: EX-FH20
  • Kodak: EasyShare Z981, EasyShare Z1015 IS
  • Samsung: NX11

5 thoughts on “Mehr Durchblick bei speziellen Dateiformaten von Digitalkameras”

Leave a Reply