Photowalk: 50 mm — mit dem Klassiker unterwegs.

Dieses Wochenende heißt das Motto “50 mm“, also alle Bilder des Photowalks werden mit 50 mm bzw. dem Bildwinkeläquivalent ca. 35 mm (APS C) bzw. 25 mm (MFT) aufgenommen. Das heißt, der Bildausschnitt wird nicht durch einen Dreh am Zoomring bestimmt, sondern “by turnschuh“.

Rosen, Tulpen, Nelken...

Rosen, Tulpen, Nelken…

Mit einer festen Brennweite zu arbeiten übt fotografisches Sehen, auch bei alten Hasen. Ich bin mit meinem “plastic fantastic” 50 mm/f 1,8 an Vollformat unterwegs. Wenn ich bewußt ein lichtstarkes Objektiv auswähle, blende ich auch nicht ab — und freue mich, daß man Tiefen(un)schärfe wieder sieht. In diesem Fall sind es der kitschig aufgehübschte Fahrradkorb in Kombination mit rostiger Lampe und altmodischem Lenker.

Eigenwerbung: Warum “Das Praxisbuch zum Workflow” Buch in die Hand nehmen? Dieses Buch geht davon aus, was du machen möchtest: Nämlich Bilder zu bearbeiten und Spaß an der Fotografie zu haben! Du erfährst, was du machen mußt und wie du es machen mußt, um Bilder mit Lightroom zu organisieren, toll zu bearbeiten, schnell wiederzufinden — und stolz darauf zu sein. — Aktualisierte Ausgabe 2016.

Aufnahmedaten: 1/250 s bei Blende 1,8 (ISO 100/21 DIN). Bearbeitung: allgemeine Belichtungsanpassung, wobei die hellen Blüten im Vordergrund etwas “nachbelichtet” wurden (Lightroom Korrekturpinsel mit schwachem Fluß).

Parkhaus ohne Autos.

Parkhaus ohne Autos.

Noch zwei weitere Schnappschüsse: Das Lehrter Parkhaus in dem man kaum Autos findet, weil die “Stadtplanung” m. E. keinen Plan hat. Und dann noch das etwas seltsame Getier am Kaufhaus Wäsch Best Labels, wo man die digital natives erstmal aufklären muß, daß es sich nicht um Spinnen handeln kann.

Komisches Getier (ich bin keine Spinne)

Komisches Getier (ich bin keine Spinne).

Leave a Reply