Lightroom — Workflow [II]: Fehlschüsse sofort und schnell rauswerfen.

So langsam schaffe ich es, meinen Workflow in Lightroom zu entwickeln. Einer der wichtigsten Punkte ist die Vorauswahl direkt nach den Aufnahmen. Sicherlich gibt es immer Bilder, bei denen man sich nicht sicher ist (und die eine Gnadenfrist bekommen), aber definitiv unscharfe, verwackelte oder hoffnungslos fehlbelichtete Bilder möchte ich gern sofort loswerden, damit ich den Blick für die anderen Fotos frei habe.

Bilder mit Ablehnen schnell löschen.

Bilder mit “Ablehnen” schnell löschen.

Bisher habe ich dazu schlicht die Dateimanager-Ansicht (kann auch RAW direkt als Miniatur anzeigen) und Irfanview genutzt, doch seit ich die Bilder direkt von der Speicherkarte nach Lightroom importiere, wäre das ein Umweg mit verschenkten Möglichkeiten.

Eine wichtige Erkenntnis — für mich — ist folgende: Statt Bilder einzeln über Rechtsklick bzw. Entfernen “Foto löschen…” und jeweils einen zweiten Klick für “(aus dem Katalog) entfernen” oder “Vom Datenträger löschen”, markiere ich sie mit der Taste X als “abgelehnt” — danach geht es per Pfeiltaste zum nächsten Bild. Lightroom markiert diese Bilder mit einem schwarzen Fähnchen und graut sie aus.

Im zweiten Schritt gehe ich einfach nur über “Foto | Als abgelehnt markierte Fotos löschen” — es folgt der gewünschte “Löschen”-Dialog und dann sind sie weg! Mit dieser Methode kommt man auch schnell durch einen ganzen Jahrgang, wenn man einmal ordentlich ausmisten möchte.

Möchte man sicherheitshalber  nach einer größeren Aktion nochmal alle abgelehnten Bilder als Zusammenstellung sehen, ob nicht versehentlich doch ein paar wichtige Bilder dazwischen sind,  nutzt man als Zwischenschritt “Bearbeiten | Nach Markierung auswählen | Abgelehnt”, womit alle als “Abgelehnt” markierten Bilder angezeigt werden. Anschließend kann ebenfalls der übliche Löschvorgang für alle angewandt werden (oder im Einzelfall die Markierung zurück genommen werden).

3 thoughts on “Lightroom — Workflow [II]: Fehlschüsse sofort und schnell rauswerfen.”

Leave a Reply