Lightroom Workflow: Bilder Importieren und Sichten [Video-Tutorial]

Lightroom ist nicht nur RAW-Entwickler/Bildbearbeitung, sondern auch Organisationstool und Archiv. Ich zeige dir meinen Workflow zu Import und Sichten von Bildern. Im ersten Teil geht es es um den Import, im zweiten ums Sichten und im dritten Teil um detailliertes Vergleichen: Teil 1, Teil 2, Teil 3.

Lightroom Workflow: Fotos Importieren und Sichten.

Continue reading Lightroom Workflow: Bilder Importieren und Sichten [Video-Tutorial]

Faszination Sofortbild: Leica “LimoLand by Jean Pigozzi”

[PM] Die Leica Camera AG stellt die erste weltweite Sonderedition ihrer vielseitigen Sofortbildkamera vor: die Leica SOFORT “LimoLand by Jean Pigozzi”. In Zusammenarbeit mit dem französisch-italienischen Fotografen, Entrepreneur und Kunstsammler ist eine besonders farbenfrohe Sonderausführung entstanden. Im Mittelpunkt steht “Mr. Limo”, das Logo des Modelabels LimoLand. Bunt wie das Leben, wird die Leica SOFORT “LimoLand by Jean Pigozzi” einmal mehr zum Sinnbild für das pure Vergnügen an der Sofortbild-Fotografie.

Limoland mit Leica Sofortbildkamera (Bild: Leica)

Limoland mit Leica Sofortbildkamera
(Bild: Leica)

Continue reading Faszination Sofortbild: Leica “LimoLand by Jean Pigozzi”

Lightroom 6.13 — Update ohne Classic

Wir haben es geahnt und Adobe zieht die Daumenschrauben an: Lightroom wird es (vorerst?) nicht in einer Desktopversion Lightroom 7 geben, stattdessen wirst du in ein Abo-Modell gezwungen.

Update Lightroom 6.13

Update Lightroom 6.13

Kein Grund zur Panik, denn die vorhandenen Desktop-Versionen laufen “unbegrenzt” weiter. Es gibt nicht wenige Nutzer, die sogar mit LR 4 oder LR 5 glücklich sind — sofern das RAW-Format deiner Kamera unterstützt wird: Womit wir beim Knackpunkt wären…

Continue reading Lightroom 6.13 — Update ohne Classic

Objektiv-Klassiker Leica Thambar-M 1:2,2/90 mm neu entdeckt

[PM / (thl)] Eine Legende kehrt zurück: Nach dem Leica Summaron-M 1:5,6/28 erweitert die Leica Camera AG mit dem Thambar-M 1:2,2/90 mm ihr Objektivangebot um die Neuauflage eines weiteren Klassikers. Wie sein 1935 vorgestelltes Vorgängermodell, besticht auch das aktuelle Objektiv durch seine charakteristische Weichzeichnung mit einem einzigartigen Look und unverkennbarem Bokeh. Seine Brennweite von 90 mm eignet sich für eine Vielzahl von Szenarien und ist geradezu prädestiniert für Porträtaufnahmen mit einer besonderen Ästhetik, die in der digitalen Nachbearbeitung nicht reproduzierbar ist. Damit bildet das neue Thambar-M eine spannende Erweiterung des bestehenden Leica M-Objektivportfolios und eröffnet Fotografen neue kreative Möglichkeiten der Bildgestaltung.

Leica Thambar 90 mm / f 2,2 (Bild: Leica)

Leica Thambar 90 mm / f 2,2
(Bild: Leica)

[Kommentar] Was mir auf den ersten Blick gut gefällt: keine feet-Skala, denn weltweit verwenden m. W. nur noch zwei Länder offiziell das veraltete imperiale System (nicht mal England) — das schafft Übersicht.
Was mich wundert: die zweifarbige Blendenskala mit scheinbar widersprüchlichen Angaben. Das hängt mit dem als Zentralblende bezeichneten Spezialfilter zusammen.
Was ich bewundere: den Mut, diese sehr spezielle Optik zu einem ambitionierten Preis anzubieten.
Denn: getreu dem Motto “it’s not a bug…” ist es ein Weichzeichnerobjektiv (Beispielbilder), daß man eher bei den “Spaß-/Effektobjektiven” erwarten würde.

Continue reading Objektiv-Klassiker Leica Thambar-M 1:2,2/90 mm neu entdeckt

Photowalk: 50 mm — mit dem Klassiker unterwegs.

Dieses Wochenende heißt das Motto “50 mm“, also alle Bilder des Photowalks werden mit 50 mm bzw. dem Bildwinkeläquivalent ca. 35 mm (APS C) bzw. 25 mm (MFT) aufgenommen. Das heißt, der Bildausschnitt wird nicht durch einen Dreh am Zoomring bestimmt, sondern “by turnschuh“.

Rosen, Tulpen, Nelken...

Rosen, Tulpen, Nelken…

Mit einer festen Brennweite zu arbeiten übt fotografisches Sehen, auch bei alten Hasen. Ich bin mit meinem “plastic fantastic” 50 mm/f 1,8 an Vollformat unterwegs. Wenn ich bewußt ein lichtstarkes Objektiv auswähle, blende ich auch nicht ab — und freue mich, daß man Tiefen(un)schärfe wieder sieht. In diesem Fall sind es der kitschig aufgehübschte Fahrradkorb in Kombination mit rostiger Lampe und altmodischem Lenker.

Continue reading Photowalk: 50 mm — mit dem Klassiker unterwegs.

Photowalk — Pilzsaison bietet überraschende Motive

Eigentlich habe ich grad’ keine Zeit, meine Bilder auszuwerten… Doch ich möchte wenigstens ein Foto des Photowalks mit der Lehrter Bilderbox “in die Pilze” in mein Projekt zeitnah aufnehmen.

Pilzsaison

Die Pilzsaison hat gerade begonnen…

Continue reading Photowalk — Pilzsaison bietet überraschende Motive

Lightroom: Mit Lens Tagger Objektivdaten nachrüsten. [Update|Video-Tutorial]

Es ist schon verrückt: Einerseits werden Kameras mit 99 AF-Sensoren angeschafft, andererseits werden per Adapter manuelle alten Linsen als auch moderne ohne jegliche Elektronik verwendet (vom Preisbrecher Walimex bis zum kostspieligen Zeiss). Viele solcher Objektive werden dabei oft nur mechanisch mit der Kamera verbunden. Eine elektronische Steuerung von Blende und AF findet i. d. R. nicht statt, noch nicht einmal rudimentäre Exif-Daten werden dabei übertragen.

Exif-Daten einpflegen (Youtube)

Problem: In den Exif-Daten findest du dann nur, was vom Kameragehäuse aus gesteuert wird, also Aufnahmedatum, Belichtungszeit und ISO, während Brennweite, Blende und genaue Bezeichnung der Optik fehlen. Solche Angaben schreibe ich daher meist als Notiz in die Stichworte. So geht die Information zwar nicht gleich verloren, aber so richtig toll ist das nicht… Ein Plugin hilft weiter.

Continue reading Lightroom: Mit Lens Tagger Objektivdaten nachrüsten. [Update|Video-Tutorial]